Alle Jahre wieder

Nach einem Jahr kam es hier zu unerwarteter Action und vielerlei Tumult, zumindest hinter den Kulissen.

Man wird sehen, was das Jahr 2011 bereit hält, denn jetzt scheint sich ein gewisser Jahresrhytmus eingestellt zu haben.
:)

Mein kleiner Kommentar hierzu:

,

No Comments

Der Posse zweiter Teil

20090902-192427 Gestern habe ich über den Fall einer Forenaneignung geschrieben, die in der Total War-Szene für einige Aufregung gesorgt hat. Heute gibt es zumindest wieder einige Entwicklungen, die nachdenklich stimmen können. So scheint es diametrale Unterschiede zwischen Aussagen und Handeln des jetzigen Forumbetreibers der Zone, S., zu geben. Zudem führt er wohl ein System ein, dass als Pranger zu bezeichnen ist.

Aus der Berichterstattung aus den inner-iranischen Protesten im Juli konnte erfahren werden, dass die iranische Führungsriege des öfteren behauptet hatte, dass ausländische Provokateure für die Aufstachelung der Demonstranten zuständig wären. Heute ist im Disclaimer-Head der Zone zu lesen:

, ,

6 Comments

Google Mail Down!

20090901-220421Buhuuhuuu. Damals habe ich noch über alle gelacht, die sich über eine Auszeit bei Google aufgeregt haben, aber jetzt bin ich selber betroffen und sage: Betrug! Google hilf mir!

Nachtrag 1: Die wollen mich ärgern! Ich komm in meine Inbox, sehe meine neuen E-Mails, kann die aber nicht öffnen…

Nachtrag 2: Google Mail läuft wieder! Hojotoho!

, ,

No Comments

"Eine Web 2.0-Posse" oder "Wie eigne ich mir ein Forum an"

20090901-200656 Dass das Web noch einem relativ rechtsfreiem Raum ähnelt, wird an einer Scharade klar, die sich zur Zeit um das Strategiespielforum totalwar-zone.de abspielt, das sich hauptsächlich mit der Total War-Reihe von Sega/The Creative Assembly beschäftigt. Dieses befindet sich zur Zeit in einem rechtlichen Schwebezustand, was die Besitzverhältnisse angeht. Die Posse, die gerade abläuft, zeigt zumindest auf, dass im Internet noch immer eine gewisse Goldgräberstimmung herrscht.

Als die um ihr Land betrogenen Siedler sehen sich anscheinend viele ehemalige Mitglieder des Forums an. Ihr Land, bzw. das Board, heimste sich der Inhaber der Seite historyg****.**** – hier S. genannt – ein. Noch ist nicht klar, ob dies rechtlich korrekt ablief oder ob es sich um einen “Diebstahl” handelt. Vorangegangen war ein Marketingfeldzug von historyg****.****, der in der deutschen Strategiespielforen-Szene nicht gut aufgenommen worden war.

, ,

10 Comments

Gamescom: Die Rollenspiele

breakingnews Mein Spielinteresse ist insofern gelagert, dass ich vor allem Wert auf Gute Rollen- und Strategie-Spiele lege. Letztere waren auf der diesjährigen Gamescon so gut wie gar nicht vertreten. Schade. Dafür konnte ich diverse Neuerscheinungen auf dem RPG-Single-Player-Markt ein wenig genauer unter die Lupe nehmen: Risen,  Mass Effect 2 und Dragon Age Origins. Ich habe nur eine kurzen Blick auf RUSE werfen können, dass grafisch auf jeden Fall überzeugt und auch spielerisch einiges drauf zu haben scheint. Es wird auch lan-fähig sein und meine Freunde und ich freuen uns schon auf gemeinsame durchgezockte Nächte.

Risen:

2 Comments

Gamescom Köln: I´m too old for this stuff

breakingnews Da freut man sich richtig, dass die Gamescom dieses Jahr gerade mal einen Steinwurf von der eigenen Haustür entfernt ist und dann folgt die große Erkenntnis, wenn man erstmal drinnen ist: Bin ich wirklich schon zu alt, war das alles mal anders, man ist das laut hier, ich will mich hinsetzen!

Na ja, alles mal der Reihe nach. Die Anfahrt war wirklich nett: Mit der nicht überfüllten S-Bahn wurde ich direkt bis vor den Messe-Eingang gefahren und kam auch ohne weiteres Anstehen an meine Karte und konnte mich so schnell in´s Getümmel stürzen. Berichte, dass der Südeingang am Samstag wegen Überfüllung geschlossen worden ist, machten mich vor der Hinfahrt ein wenig ängstlich, dass ich mich mit kleinen 16jährigen um den Einlass prügeln müsste. Aber das ging alles glatt – dafür kam die Enttäuschung in den Hallen.

No Comments

Review: World War 2: Time of Wrath

20090813-134901 Zum Genre der klassischen Strategiespiele gehört ganz klar World War 2 Time of Wrath. Das vom kleinen Entwickler Waste Land Interactive programmierte Spiel, stellt die Geschehnisse des zweiten Weltkriegs in Europa dar – inklusive der USA, aber exklusive des pazifischen Kriegsschauplatzes. Die Zielgruppe ist auf dem ersten Blick offensichtlich – der anspruchsvolle Strategie-Gamer, der sich nicht durch eine altbackene Präsentation aufhalten lässt.

, ,

No Comments

Mediamonkey vs. iTunes: Die Tags

20090803-173503 Mediamonkey orientiert sich sehr stark an iTunes, was das Design der Oberfläche angeht. Doch unter der Haube werkeln verschiedene Konzepte. Kurz zusammengefasst: Mediamonkey hält sich an die Standards, iTunes erschafft eigene.

Ein Feature beispielsweise, dass ich in der Anfangszeit des Umstiegs von iTunes zu Mediamonkey stark vermisste, war die Möglichkeit Compilations zu taggen. iTunes hat da einfach ein Feld "Ist Teil einer Compilation", setzt man dort ein Häkchen, müllen die Interpreten von denen man oft nur ein Lied aus einer Compilation (z. B. einem Soundtrack) hat nicht die Artistsliste zu. Außerdem sind diese Alben im iPod in einem eigenen Ordner zu finden. Alles in allem ein nützliches Feature zur Organisation der eigenen Datenbank.

, ,

No Comments

Heureka! iPod von mehreren Computern aus syncen

20090802-142441 Ich liebe meinen kleinen iPod der fünften Generation. Noch kein Touch- bzw. Nano-Gedöns, sondern ein 30 GB-Festplatten-iPod. Mich störte an der Bindung an iTunes eigentlich recht wenig. Das Apple-Musik-Programm ist schon sehr gut, hat aber ein paar Nachteile – ganz vorneweg die schlechte Performance. iTunes geht bei großen Musik-Datenbanken einfach sehr schnell in die Knie. Deswegen habe ich einmal Mediamonkey ausprobiert und bin seitdem nicht mehr zurückgegangen.

Die Vorteile dieses Players sind einige: Er ist sehr flott und besonders die Ordnerüberwachung macht sehr viel Spaß. Es können einfach ein oder mehrere Ordner angegeben werden, die Mediamonkey ständig überwacht. Nach Sekunden werden dort abgelegte Dateien in die Datenbank eingepflegt – auf Wunsch in einen zentralen Musikordner kopiert, in eine vorher definierte Ordnerhierarchie, anhand der vergebenen Tags.

, ,

No Comments

Die unendliche Suche nach dem perfekten Codec

20090801-181802 Ja, es ist schon ein Kreuz mit der Wiedergabe von HD-Material auf dem neuen Fernseher. Voller Freude habe ich natürlich vor einigen Wochen meinen neuen Dell Laptop Studio 15 an meinen ebenfalls neuen 42" Samsung-Flachbild-Fernseher angeschlossen, um Filme und Serien gemütlich auf der Couch liegend zu gucken. Allerdings enttäuschte mich die Wiedergabe von HD-Testmaterial. Das Bild ruckelte!

An der Grafikkarte wird es wohl nicht liegen, dachte ich mir. Eingebaut in meinem Laptop ist eine 512 MB ATI Mobility Radeon HD 4570. Nicht gerade ein überragendes Stück Hardware, aber durchaus ausreichend um HD-Filme anzugucken. Dachte ich, aber das Bild ruckelte einmal pro Minute für ein paar Sekunden. Und damit begann meine Odyssee auf der Suche nach den richtigen Treibern und dem richtigen Player.

, , , ,

No Comments